Senioren machen Medien: Jedes Leben ist einzigartig und erinnernswert. Auch Ihres! Erzählen Sie’s in einem Film!

Erinnern Sie sich an das Fernsehprogramm der Siebziger und Achtziger? Da gab es eine Sendung, die hieß „Zeugen des Jahrhunderts”. In einem ausgiebigen Interview wurden da Wissenschaftler, Künstler oder Politiker befragt. Die Situation war konzentriert und interessiert. Im Fernsehen gezeigt zu werden, war damals eine besondere Wertschätzung, eine Seltenheit. Heute ist das anders. Die technischen Möglichkeiten erlauben es, hochwertige Filme zu einem bezahlbaren Preis herzustellen. Und da jedes Leben einzigartig und erinnernswert ist, sind Sie selbst Ihr bester „Zeuge des Jahrhunderts”. Auch Senioren machen Medien.

Eine Autobiographie ist ernste Arbeit. Wir helfen Ihnen dabei, diese Arbeit zu bewältigen. Schreiben Sie nicht Ihre Memoiren. Erzählen Sie sie in einem Film!

Senioren machen Medien

Erzählen Sie Ihr Leben in einem Film. Für Ihre Lieben, für künftige Generationen. Denn oft kennen sogar die engsten Angehörigen nur einen Teil Ihrer Geschichte. „Ihr Leben im Film“ ermöglicht Ihnen, Ihre ganze Geschichte zu erzählen. Die guten und die traurigen Erlebnisse, Ihre Träume und Enttäuschungen, Ängste und Herausforderungen Anlässe zum Stolz und möglicherweise auch die Dinge, die Sie aufrichtig bedauern.

Senioren machen Medien.
Technik als Mittel, um einen schönen Film zu machen

Sie sind ein Zeuge zweier Jahrhunderte!

Je länger ein Leben dauert, um so mehr Erfahrungen sammeln sich an. Erfahrungen, die für nachfolgende Generationen aufbewahrt und weitergegeben werden sollten. Manche von Ihnen hatten eine Kindheit in Regionen, die heute nicht mehr zu Deutschland gehören. Ihnen ist der Klang von Ostpreußisch noch im Ohr? Sie erinnern sich an glückliche Sommerferien in der Ferne? Oder ringen Sie mit Erinnerungen einer Kindheit im Krieg? Manche von Ihnen haben als Kinder eine lebensgefährliche Flucht erlebt, Bombardierungen, Vertreibungen. Andere erinnern sich an viele glückliche Tage der eigenen Kindheit.

Am Wirtschaftswunder mitgearbeitet


Nach dem Krieg änderte sich alles. Jeder half beim Wiederaufbau, so gut man konnte. Sie erinnern sich an diese Zeit? Möglicherweise sind Sie nach dem Krieg geboren und haben dennoch Erinnerungen: An die Zeit nach dem Krieg, in der noch Not herrschte, die Hoffnung aber wuchs? Sie haben unter Entbehrungen Ihren Teil zum Wirtschaftswunder mit eigenen Händen beigetragen? Möglicherweise haben Sie in dieser Zeit ein Unternehmen aufgebaut. Aus dem Nichts! Heute blicken Sie auf ein erfolgreiches Leben zurück. Sie haben so viele Erfahrungen und Erinnerungen. Dann sprechen Sie doch mit Hilfe moderner technischer Geräte unserer Gegenwart zu Ihren Kindern, Enkeln, Verwandten, Geschäftspartnern …
Heute sind Sie pensioniert. Manche von Ihnen leben noch im eigenen Haus, in der eigenen Wohnung oder aber in einer Seniorenresidenz. Sie haben viel Zeit, um sich an Ihre Vergangenheit zu erinnern. Oft fehlt nur noch dieser eine kleine Impuls, um diese Erinnerung zu sammeln, aufzubewahren und an folgende Generationen weiterzugeben. Und es ist nur ein kleiner Schritt, dass es heißt: Senioren machen Medien. Wir helfen Ihnen dabei. Mit unserer technischen, dramaturgischen und gestalterischen Erfahrung begleiten wir Sie durch die Interviewsituation, wir sehen mit Ihnen gemeinsam Ihre Fotoarchive durch auf der Suche nach Bildern, die im Film Ihre Geschichte perfekt illustrieren. Wir beraten Sie bei der Auswahl der für Ihren persönlichen Film nötigen Arbeitsschritte. Wir begleiten Sie vom Vorgespräch bis zum fertigen Film auf CD oder DVD durch den Prozess der Medienproduktion, beantworten Ihnen alle Fragen, weil es uns wichtig ist, dass Sie sich sicher fühlen.

Unser Angebot versteht sich als ein solcher Impuls. Egal wo sie wohnen. Egal in welcher Gegend, in welcher Seniorenresidenz. Einen Film über Ihre Geschichte zu produzieren ist nicht nur ein Anlass, sich mit der eigenen Vergangenheit zu beschäftigen, sondern bringt auch eine durchaus unterhaltsame und inspirierende Abwechslung (um nicht zu sagen: Unterhaltung) in Ihren Alltag als Rentner oder Pensionär.

Das Vergangene ist nicht tot. Es ist nicht einmal vergangen.

William Faulkner

Sie interessieren sich für unser Angebot oder haben Fragen? Bitte scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren. Zum Senden bitte hier klicken.

Ihre Geschichte im Film